Monochrome

asymetricalskirt

oversized shirt: AKA // asymetrical skirt: &otherstories // shoes: vagabond // socks: monki // leather vest: urban outfitters // sunnies: zerouv

I can’t wait to start travelling. Seeing new places, new people and sharing new memories together. Taking time out to breathe just for a moment to forget all the stress. When I am going stir-crazy due to all the hustle and bustle, I just literally need to step outside, get some air and remind myself of who I am and where I want to be. Only one week left to stand before I will go to Berlin. From time to time, it feels a bit like everything around me takes place in such a hurry. A thousand colors, a thousand lights and faces and me – right in the middle of it – like I could not move, so I am closing my eyes to unravel the chaos in my mind. On some days, all seems colorful, on others monochrome, now and then both at the same time. Apropos monochrome – the mixture of black and white is never a bad idea (especially on mondays) I think I can’t resist wearing no single item in black in an outfit. In this one, I am wearing a crackling print shirt together with an asymetrical skirt plus a biker vest to give the whole outfit an edgy touch.


Ich kann’s kaum erwarten endlich auf Reisen zu gehen. Es brennt mir mittlerweile richtig unter den Fingernägeln Neues zu sehen, neue Orte, neue Menschen und neue Erinnerungen zu teilen. Ein bisschen Seele baumeln lassen und für einen Moment den ganzen Stress vergessen. Wenn die Decke auf den Kopf zu fallen droht, muss man ihr einfach mal den Rücken zu wenden. Rausgehen und sich nicht wieder umdrehen – zumindest für den Moment. Noch eine gute Woche heißt es durchhalten, dann geht es für mich erstmal nach Berlin. Von Zeit zu Zeit fühlt es sich an als würde alles um mich herum in vierfacher Geschwindigkeit ablaufen. Tausend Farben, tausend Lichter, tausend Farben und Gesichter und ich, mittendrin wie erstarrt als könne ich mich kaum bewegen. Schließe die Augen, atme tief durch und versuche das Wirrwarr an Gedanken und Stimmungen zu entwirren. An manchen Tagen wirkt alles um mich herum bunt, an manchen monochrom und ab und an eine Mischung aus beidem. Apropos monochrom – die Mischung aus schwarz und weiß geht wirklich immer. (vor allem Montag morgens) Mittlerweile kann ich glaube ich in keinem Outfit auf die “Farbe” schwarz verzichten. Hier trage ich ein crackling print Shirt zusammen mit einem asymmetrisch geschnittenen Rock und um den ganzen etwas Edge zu verleihen, eine Lederweste.

13 Comments

  1. sThe premium that awesome, nevertheless, because the actual sizes operated small choose things an dimensions upward.If you are 5f 4inches next length specifications modifying or perhaps just wear actually high shoes. Other than that enjoyed on dress

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *